7. Spezial-Informationen, Formulare

 


Download
Videodokumentation und Datenschutz
Seitens des Thüringer Datenschutzbeauftragten bestehen nun (5.3.2018) keine Einwände gegen die Einführung der audiovisuellen Komplett-Dokumentation von Probanden- und Gutachterverhalten auf Wunsch/ mit informiertem Einverständnis des Probanden.
Ein Durchbruch in Sachen Datenschutz, Verbraucherschutz und Ausbildung wäre also möglich. Widerstand kommt von der Politik und von den Psychoverbänden. Deren Vertreter haben aber auch keine Vernunftargumente vorgebracht. Die allermeisten schweigen "beredt".
Th DSB zu Videodokumentation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 899.3 KB
Download
Zwei bis heute (25. April 2018) wohl unbeantwortete Briefe
Rolf G. Lehmann wandte sich -in eigener Initiative- erstmals am 17.11.2016 mit der Bitte an den Ministerpräsidenten Ramelow, nach gründlicher Aufklärung der politisch-medialen Hintergründe das W. Meißner betreffende politische Berufsverbot aufheben zu lassen. Die Bitte blieb offenbar unbeantwortet ebenso wie ein zweiter Brief vom 22.Februar 2018.
Die Inhalte der Briefe und das Schweigen des Herrn Bodo Ramelow lassen Rückschlüsse zu auf geistige Verfassung und Grundwerthaltung der Führerperson.
RolfG_LehmannZweiBriefe_anRamelow.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Download
Kommentar Gerichtsverfassungsgesetz KISSEL § 170 zu Dritten inklus. Jugendamt
Völlig sinn- und rechtswidrig lungern immer wieder einmal Jugendamtsleute in Sitzungen herum, auch wenn sie längst gehört wurden bzw. vorher. Auch wird immer wieder darüber berichtet, daß die gesetzlich schweigepflichtigen Richter Parteischreiben und Gutachten hinter dem Rücken der Geheimnisbetroffenen an Jugendamtsleute ausreichen. Lt. KISSEL (2005) wäre das alles selbstverständlich nicht vorgesehen.
Es geschieht im Rahmen der CIAkonformen Verschwörung gegen das Volk im Einklang mit
der Gier der Profiteure (Anwälte, PsychoAgenten, Heimbetreiber/Ersatzeltern ...) und dem Mangel an Fleiß und Achtung der Menschenwürde auch durch skrupellose Richter und Jugendamts-/Kreisverwaltungspersonal sowie Rechtsanwältinnen, die zu allem schweigend kassieren.
CCF25042018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 393.0 KB

Download
9 Merksätze Datenschutz für Familienrichterinnen
Bis heute (8.8.2018) hat keiner der Adressaten widersprochen.
9 Merksätze für Stefan Laskowski und an
Adobe Acrobat Dokument 55.1 KB

Warn- Hinweis auf eine neue Broschüre aus dem bayerischen Landesjugendamt. Wie schon die beiden Hefte "Trennung und Scheidung" (vgl. kritische Randbemerkungen zu einem zentralen Abschnitt: "Documenta barbarica")  enthält auch die 2016  herausgegebene Nachfolgeschrift jede Menge scientologytypische Empfehlungen zu "Kooperationen" der Fachkräfte mit der Richterin, der Anwältin, der Psychologin usw...

Die psychodynamischen Folgen sind  absehbar destruktiv  und gefährden die Familienbeziehungen sowie die Gesundheit der Kinder wie der Eltern.

Näheres später.

Download
Offiz_BayerCIAntolAdminTechAnl2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

Download
Formular zur Feststellung der Identität des persönlich Verantwortlichen für die Verarbeitung personenbezogener Daten.
Die DSGVO-kompatible Version von Daniel Grumpelt zur Feststellung der zweifelsfreien Identität des Verantwortlichen Verarbeiters gemäß geltenden Rechts: Gerichte, Behörden (Staatsanwaltschaft, Jugendamt, Zoll, POLIZEI, GEZ, Gemeindeverwaltungen, Bußgeldstellen, Gutachter usw. )
Anwendung ab 25. Mai 2018.
Anwendungsgründe: Gelegentlich kommt es bei Behörden zur Verweigerung bei der Übernahme der Verantwortung (fehlende Unterschrift o. Sachbearbeitung „i.A.“ und „i.V.“) Auch die alleinige Angabe der Sippe (Müller, Mayer, Schulz) genügt ja nicht.
Anwendungsziele: Ermittlung (auch im Nachgang) des Verantwortlichen zur Sicherung z.B. von Schadensersatzansprüchen gemäß DSG.
Mit der Bitte um Rückmeldung zu den Erfahrungen bei der Anwendung.
Datenschutzformular_Ident d Verantwortli
Adobe Acrobat Dokument 54.1 KB

Download
Abwehrmechanismen bzw. funktionelle Zustände der Hirnfunktion/ der höheren Nerventätigkeit (variabel in Abhängigkeit aktueller psychosozialer Belastung)
Die Übersicht eignet sich zum Verständnis des Vulnerabilitäts-Streß-Modells der Genese psychiatrischer Leidenszustände, das Glossar auf S. 2 des Dokumentes zur sauberen Definition der Begriffe im Englischen.
Psychosoziale Belastungen (ängstigende, beunruhigende Lebensereignisse) verändern grob gesagt die Hirnfunktionen (zumal der Informationsverarbeitung). Mit zunehmender Intensität verschlechtern sich die Fähigkeiten zur Problemerkennung/ Selbst-/Konfliktwahrnehmung usw. und damit zur Problemlösung.
Jeder Gesunde kann -aus dem Zustand hoher Anpassung- um den Schlaf gebracht werden, "am Rad drehen" und "durchdrehen", "psychotisch werden" (der Möglichkeiten der sinnvollen Angst-Abwehr verlustig gehen) , wenn er beispielsweise z.B. durch Angrffe auf seine Persönlichkeits-Grundrechte im Rahmen von betreblichem oder/und juristischem "Mobbing" verletzt wird. Der "Dünnhäutige" eher als der Normalo oder der "Dickhäutige". Kommen mehrere Belstungsfaktoren zusammen ("Mo
KAPLAN&SADOCK DEFENSE LEVEL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Download
Ethik ohne Moral: Pseudowissen schaffendes Machwerk - Dissertation genannt- des Herrn Dr. Josef Salzgeber, Bernried
Willkürliche Festlegung eines neuen "ethischen" Rahmens bei der Psycho-Begutachtung im Sorgerecht mit Abkehr von den berufsethischen Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Propagiert wird zumal die Nichtbeachtung der beruflichen Schweigepflichten (vgl. § 203 StGB) die auch dem Schutz des Einzelnen vor dem Verstreuen von -zumal ihn und seine Familie betreffenen- Gerüchten dient. Neben Richtigem und Trivialem wird z.B. eben auch gepredigt, das Jugendamt habe (sozusagen immer) Akteneinsichtsrecht und sei (sozusagen immer) Verfahrensbeteiligter und müsse (sozusagen immer) "gehört werden" (S. 47 bzw. 48 des hier vorligenden Dokumentes).
Falsch ist auch die Darstellung, der zufolge der Gutachter (ohne gerichtliche Zusage) Dritte befragen und die so ermittelten Tatsachen (eigentlich Zusatztatsachen) in das Gutachten einbringen darf.
Es sind diese Grenzüberschreitungen im Denken, welche die Dissozialität des Agenten belegen vgl. auch "Flugblatt wider die GWG".
SalzgeberJ1989_Dissertation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.5 MB

Download
RA Thomas Saschenbrecker (1965-2017) am 19.08.2014 zu dem Ansinnen, (neue) "Kinderrechte" in das GG zu schreiben
Der Beitrag des im Familien-, Betreuungs- und Psychiatrierecht versierten Rechtsanwaltes ist erkennbar gegen totalitäre Bestrebungen bzw. gegen das Netzwerk des neufaschistischten Tiefen Staates von Akteuren des "stillen Putsches" gerichtet.
Letztere kommen immer wieder einmal mit neuen Vorschlägen, mit welchen die elterliche Lufthoheit über den Kinderbetten angefochten wird (vgl. z.B. Olaf SCHOLZ 2002
https://www.welt.de/print-wams/article122357/Lufthoheit-ueber-Kinderbetten.html)
Saschenbrecker Äußerungen 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 304.4 KB